Neuer Rekord: Erster Dumper mit einem Gesamtgewicht von über 200 Tonnen fährt jetzt elektrisch

Dieses Fahrzeug sprengt alle bisher dagewesenen Dimensionen: Im Auftrag von Yangzhou Shengda Special Vehicle hat Weichai einen Dumper, der bisher von Dieselmotoren angetrieben wurde, elektrifiziert. Schon das Leergewicht von 102 Tonnen ist beachtlich, mit einem zulässigen Gesamtgewicht von 283 Tonnen wird dann endgültig deutlich, dass es sich um einen echten Koloss handelt.

Angetrieben wird der fast 12 Meter lange E-Dumper von zwei Elektromotoren mit je 500 kW Leistung. Die Energieversorgung übernehmen vier Wasserstoff-Brennstoffzellen mit insgesamt 340 kW aus dem Hause Ballard. Um die naturgemäß volatile Brennstoffzellenspannung anzupassen, wurde auf die DCDC-Technologie von ARADEX zurückgegriffen. Vier DCDC200-HL gewährleisten eine zuverlässige Spannungsregelung, wodurch die Brennstoffzellen optimal in das Antriebssystem integriert sind und eine sichere und effiziente Energienutzung ermöglichen. Während die Brennstoffzellen den Fahrantrieb mit konstanter Dauerleistung versorgen, hält eine zusätzliche Batterie weitere Energiereserven für kurzzeitige Peakbelastungen, wie z.B. beim Anfahren, vor. Die Lithium-Manganat- Batterie kann kurzzeitig bis zu 750 kW zusätzlich zur Verfügung stellen. Für eine vollständige Betankung der 12 Wasserstoff-Tanks werden nur 10 Minuten benötigt. Da das Laden der Batterie durch die Brennstoffzellen erfolgt, ist keine weitere Stillstandszeit nötig. Die kurze Betankungszeit erlaubt einen flexiblen Einsatz des Fahrzeugs, ohne längere ladebedingte Ausfallzeiten in Kauf nehmen zu müssen. Bei einer Reichweite von ca. 100 km und einer Höchstgeschwindigkeit von 30 bzw. 15 km/h (unbeladen/beladen) kann das schwere Fahrzeug mit vollen Wasserstoff-Tanks ca. vier Stunden eingesetzt werden. Dabei verbraucht es durch die Elektrifizierung rund 20% weniger Energie als mit Verbrennungsmotor. Die Zuladungskapazität ist trotzdem gleich geblieben.

Der Dumper wurde im November 2019 für den Einsatz in Steinbrüchen ausgeliefert. Es handelt sich um das weltweit erste elektrische Minenfahrzeug, das ein zulässiges Gesamtgewicht von über 200 Tonnen aufweist. Mit der Elektrifizierung dieses Schwergewichtes konnte ein bedeutender Grundstein für eine ökologisch nachhaltigere und sauberere Mobilität im Minensektor gelegt werden. Im nächsten Schritt soll die Technologie genutzt werden, um weitere schwere Arbeitsmaschinen ebenfalls zu elektrifizieren und den Sektor der Baumaschinen nach und nach an moderne Anforderungen von Mobilitätslösungen anzupassen. Damit wird die Erfüllung der immer strenger werdenden Vorgaben hinsichtlich Emissionsbelastungen und Antriebseffizienz langfristig gesichert.

WEITERE NEWS-MELDUNGEN