Leistungselektronik von ARADEX revolutioniert Amsterdams Müllentsorgung

Amsterdam soll leiser und sauberer werden – dafür hat die ARADEX AG nun gemeinsam mit dem niederländischen Schiffbauers De Keizer die ersten zwei von insgesamt zehn "Grachtenbagger-Schiffen" elektrifiziert. Bei Grachtenbagger-Schiffen handelt es sich um Schiffe, die durch die Kanäle (sogenannte "Grachten") der am Wasser gelegenen Hauptstadt fahren und diese mit Hilfe eines hydraulischen Greifarms von im Wasser versenktem Müll (z.B. Fahrräder) befreien.
Bisher erfolgte der Antrieb dieser Schiffe mit herkömmlichem Marine-Diesel, was für die Anwohner neben der Emissionsbelastung vor allem eine erhebliche Lärmbelästigung bedeutete und für die Betreiber mit hohen Kraftstoffkosten verbunden war.
Um diesen Nachteilen entgegen zu wirken, wurde die ARADEX AG mit der Elektrifizierung des Schiffsantriebes beauftragt und konnte mit einer technologisch ausgeklügelten Lösung überzeugen. Dazu wurden die Schiffe mit einem vollelektrisch nutzbaren Antriebsstrang in Kombination mit einem nur noch optional zuschaltbaren Dieselmotor ausgestattet. Dadurch wird ein höher Wirkungsgrad erzielt, die Kosten für Kraftstoff fallen deutlich geringer aus und die Lärmbelästigung konnte nahezu vollständig beseitigt werden. Dahinter steckt die präzise Leistungselektronik von ARADEX – im Fall der Grachtenbagger-Schiffe wurden drei mobile Doppel-Wechselrichter der Produktlinie VECTOPOWER verbaut, welche die optimale Spannungsanpassung für den Propulsionsantrieb, die Hydraulikpumpe des Greifarms sowie das Bordnetz gewährleisten.
Durch das effiziente Energiemanagement der ARADEX-Technologie können die Schiffe im reinen Elektrobetrieb problemlos acht Stunden am Stück eingesetzt werden, ehe eine Aufladung der Batterien im Hafen nötig ist – somit können ganze Arbeitsschichten ohne Einschränkungen realisiert werden. Sollten die Batterien doch einmal unter permanenter Spitzenauslastung vor Ablauf der Arbeitsschicht aufgebraucht sein, können diese mit dem für solche "Notfälle" vorhandenen Dieselmotor wieder nachgeladen werden. Und selbst unter Einsatz des Dieselmotors ist die Effizienz des Antriebs dennoch höher, da der Verbrennungsmotor mit einer konstanten Drehzahl betrieben werden kann, wodurch dessen Wirkungsgrad steigt.