Exkursion der FH Esslingen zu ARADEX

Am 4. Dezember öffnete ARADEX die Tore für eine studentische Exkursion der Fachhochschule Esslingen. Zu diesem Anlass folgte eine Gruppe angehender Wirtschaftsingenieure der Einladung, bei ARADEX "Praxisluft" zu schnuppern.

Die Exkursion begann mit einem theoretischen Teil, bei dem Vorstandsmitglied Thomas Vetter den Studierenden das Thema "Der Umstieg auf E-Mobilität als disruptiver Prozess" näherbrachte. Dabei verdeutlichte Vetter den Prozess des Mobilitätswandels und zeigte die Bedeutung der Elektromobilität für die Gesellschaft auf.  Weiterhin wurde die Rolle von ARADEX in diesem Prozess am Beispiel der VirtualSensor-Technologie aufgezeigt. Anschließend erfolgte die Besichtigung des Prüfstandes für Elektromotoren sowie eine Demonstration, wie ein Elektromotor die Melodien bekannter Hits wiedergeben kann, ausgelöst durch die gezielte Steuerung des Drehmoments. Auch wenn die Wiedergabe der Musikstücke zunächst zu amüsieren scheint, kann so doch eindrucksvoll aufgezeigt werden, wie exakt die Steuerung mit Hilfe des VECTOPOWER-Umrichters hier vorgenommen werden kann. Nach einer Demonstration der vielfältigen Nutzungsmöglichkeiten der VirtualSensor Technologie erarbeiteten die Studierenden schließlich in Form eines kurzen Workshops weitere Ideen für sinnvolle Einsatzbereiche der SmartSensor-Technologie in allen Arten mobiler Arbeitsmaschinen und Sonderfahrzeugen.

Beim anschließenden gemeinsamen Mittagessen auf dem ARADEX-Gelände bot sich noch die Möglichkeit für einen Austausch zwischen Studierenden und Mitarbeitern der Firma ARADEX, welcher von beiden Seiten gerne angenommen wurde. Nach der Stärkung verbrachten die Exkursionsteilnehmer den Nachmittag bei dem ARADEX-Partner EFA-S (Elektrofahrzeuge Stuttgart), wo schließlich die fertigen Fahrzeuge besichtigt und weitere Fragen zu den entsprechenden Prozessschritten beantwortet werden konnten.

WEITERE NEWS-MELDUNGEN