Automatisierte Tape-Legemaschine mit ARADEX-Software und Steuerung

Für die neu entwickelte Tape-Legemaschine der Firma M&A Dieterle aus dem schwäbischen Ottenbach hat die ARADEX AG die Entwicklung der Software sowie der Maschinensteuerung übernommen.

Bei dem Projekt handelt es sich um eine Maschine zum Verlegen von textilen Kohlefasertapes. Die Tapes werden in einer beliebigen Geometrie, Orientierung, und Länge und somit zu einem Muster  als textiles Gelege voll automatisiert abgelegt. Das Halbzeug nennt man Preform. Die wertvollen Kohlefasern werden somit endkonturnah platziert, damit wenig Verschnitt als Abfall entsteht. So benötigt man viel weniger Material.

Ein wichtiger Aspekt war beim Layout der Steuerung die einfache Bedienbarkeit der Anlage. Durch die Verpfadung dreier geometrischen Formen (Rechteck, Raute und Kreis) können alle möglichen Formen konstruiert werden. Einstellbare Parameter sind dabei Winkel, Wegstrecke, Position sowie die Verlegegeschwindigkeit. Die Formen können zu einem Design zusammengefügt werden. Die Preform bzw. das Gelege wird auf einem verfahrbaren Stickrahmen abgelegt. Dieser kann für das nachfolgende Sticken von lokalen Verstärkungselementen aus der Anlage entfernt und dann in eine Stickmaschine integriert werden. Im nächsten Prozessschritt werden die 2D Preforms zu 3D Bauteilen umgeformt und mit Harz ausgehärtet.

Die Crosslayer Tape-Legemaschinen ermöglichen somit eine individuelle und stabile Preformfertigung bei weniger Materialeinsatz. Das Verfahren findet in einer sehr breiten Produktpalette Anwendung, die Produktion von Leichtbau Fahrradsätteln und Skateboards sind nur zwei von zahlreichen Einsatzmöglichkeiten.

ARADEX steuerte zum Gelingen des Projektes die Software in Form der HMI VECTOVISION sowie die Maschinensteuerung VD-Control bei. Damit konnte neben der Regelung der Arbeitsabläufe auch eine auf die Anwendung optimierte Benutzeroberfläche mit zusätzlichen Funktionen umgesetzt werden. Die Einlernphase für den Kunden ist kurz, die Benutzeroberfläche intuitiv.

Der Prototyp der Maschine mit dem Namen Crosslayer wurde im Frühjahr 2019 auf der JEC World in Paris vorgestellt: Die Maschine kann in Ottenbach bei der Firma M&A Dieterle getestet werden und ist ab sofort erhältlich.

Weitere Informationen sind hier erhältlich.

WEITERE NEWS-MELDUNGEN