ARADEX-Vortrag zur Entwicklung der Elektromobilität auf MAPAL-Tagung

Vom 27.-28.6.2017 veranstaltete der Aalener Präzisionswerkzeuge-Hersteller MAPAL Dr. Kress KG eine Expertentagung zu dem Thema "Der Weg zur E-Mobilität und Leichtbau – Zerspanungslösungen im Wandel". Zu diesem Anlass hat unter Anderem auch Thomas Vetter, Vorstandsvorsitzender und Gründungsmitglied der ARADEX AG, einen Vortrag gehalten. Zu dem Thema "Wie ändert die E-Mobilität das Konzept für PKW und für Nutzfahrzeuge und welche Chancen ergeben sich daraus?" lieferte Vetter einen informativen Überblick über die technologischen Entwicklungen in der Elektromobilitäts-Branche, angereichert durch Referenzprojekte aus der Praxis. Die attraktive Wirtschaftlichkeit und Nachhaltigkeit elektromobiler Antriebssysteme wurde am Beispiel des effizienzoptimierten, vollelektrischen Linienbusses "Sileo", anhand von Nutzfahrzeuge bis 26 to, die komplette Arbeitsschichten ohne Nachladen abdecken sowie anhand funktionaler Arbeitsmaschinen für Flughäfen dargestellt. Darüber hinaus veranschaulichte Vetter basierend auf seiner langjährigen Erfahrung eine Prognose zur weiteren Entwicklung der Elektromobilität für PKWs, für Nutzfahrzeuge sowie für Baumaschinen.

Zentrale Fragen, die die Expertentagung prägten, drehten sich vorrangig darum, welche Technologien für die Weiterentwicklungen der nächsten Jahre benötigt wird. Vetter prognostizierte einen Bedarf an Hochdrehzahlmotoren mit Drehzahlen von bis zu 50.000 Umdrehungen bis in voraussichtlich sechs Jahren. Diese Anforderung an die Elektromotoren macht auch die Entwicklung von speziellem Werkzeug erforderlich, welches besondere Zerspanungstechniken erfordert. Die Fachtagung hat schließlich die Voraussetzungen und Anforderungen an die zukünftige Generation der Elektromotoren definiert, die nach heutiger Prognosen hinsichtlich Abmessungen und Effizienz weiter optimiert werden müssen. Diese Erwartungen der anwesenden Experten spiegelte somit auch die zunehmende Bedeutung der elektrischen Antriebssysteme auf dem Mobilitäts-Markt wieder und stellte mit der Definition der zukünftien technologischen Anforderungen einen Beitrag zur Weiterentwicklung dieser Technologie dar.